Mittwoch, 20. Oktober 2010

"Hier opfert sich eine Legende!"

Diesen Satz sagte Klaas-Jan Huntelaar im Interview mit der Sport Bild als Antwort auf die Frage, ob er und Raúl nicht unter den spielerischen Schwierigkeiten leiden würden. Aber was meint er damit?
Er will damit sagen, dass Raúl sich in den Hintergrund stellt um für die Mannschaft zu dienen. Das Raúl mehr drauf hat als das was er bis lang auf Schalke geboten hat ist unbestritten, oder ist Raúls Zeit vorbei? Ist er zu alt? Nein ich denke auch bei dem Spanier wird der "Knoten" noch platzen, so wie er auch bei Huntelaar geplatzt ist. Raúl hat auch schon in einigen Spielen gute Ansätze gezeigt. Ja gut, aber Ansätze bringen den S04 in dieser Situation auch nicht nach vorne. Also wir sind uns einig das Taten folgen müssen, das fordere ich aber nicht nur von Raúl sondern von der kompletten Schalker Mannschaft. Raúl hat gezeigt das er die entscheidenden Pässe spielen kann im Spiel wie z.b im Spiel  gegen Benfica, wo er sich erst den Ball an der Mittellinie erkämpft und dann genau zum richtigen Zeitpunkt den Ball zu Jones rüberspielt, der dann in die Mitte spielt wo der Hunter das Tor macht. Er hat auch schon seine Torgefährlichkeit bewiesen, in der Vorbereitung hat er ein Zaubertor gegen die Bayern gelupft. In der Liga konnte er bislang nur gegen Gladbach, zum wichtigen 2:2, treffen. Gegen Stuttgart hatte er ein paar Chancen aber auch keine, wo man sagt "Den muss er machen" sondern eher der Kategorie "Den kann er machen". Zudem fällt auf das Raúl sich oft weit zurückfallen lässt um überhaupt mal Bälle zu bekommen, weil die Verbindung zwischen Mittelfeld und Sturm nicht funktioniert. Ich kann das langsam nicht mehr hören, aber was will man machen.
Ich denke das sich Raúl stabilisieren wird, konstante Leistungen abliefern wird und zu einem wichtigen Spieler der Knappen wird, der auch auf seine 10 Tore pro Saison kommen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen