Mittwoch, 17. November 2010

Eine neue Härte?

Was ist eigentlich los in dieser Liga? Mir kam es so vor, als ob es bisher in dieser Saison besonders viele Platzverweise und Undiszipliniertheiten gegeben hat. Darauf gebracht hat mich die Situation am Sonntag, als Pinola, bislang unbestraft, Schweinsteiger anspuckte. Ekelhaft. Also habe ich mal bei kicker.de ein bisschen recherchiert und herausgefunden, dass es diese Saison schon zu 11 roten Karten und 12 gelb-roten Karten nach 12 Spieltagen gekommen ist, d.h. 23 Platzverweise, durchschnittlich fast 2 Spieler, die eher zum Duschen geschickt wurden, pro Spieltag. Letzte Saison waren es nach 12 Spieltagen insgesamt gerade mal 11 Spieler, die des Platzes verwiesen wurden, rote und gelb-rote Karten addiert. Also sind es diese Saison schon mehr als doppelt so viele. Dazu kommen noch einige Aktionen, die nicht bestraft wurden. Einige Diego-Tritte gegen Dortmund, eine Aktion von einem Freiburger gegen Huntelaar oder die oben genannte Lama-Attacke von Pinola gegen Schweini Schweinsteiger. Aber woran liegt es? Greifen die Schiedsrichter härter durch? Sind die Spieler einfach undiszipliniert? Ich denke, dass es, etwas von beidem ist. Für mich gibt es 3 Typen von Platzverweisen.

1.) Ich erinnere mich z.B. an den strittigen Platzverweis gegen Jones, im Spiel gegen Nürnberg, als er angeblich absichtlich in R. Schäfer rein gesprungen sein soll. Die Sache wurde mit Gelb geahndet und bedeutete Gelb-Rot für Jones. Das sind Sachen die man geben kann aber nicht muss.

2.) Fouls nach denen man direkt und Rot sieht, wie beispielsweise am Samstag, beim Spiel von Schalke gegen Wolfsburg, als Dejagah Farfan, von hinten, ohne Chance auf den Ball in die Beine trat. Das sind die klaren roten Karten nach Fouls.


3.) Keine Fouls, sondern Tätlichkeiten oder Sachen in der Art, sind für mich der dritte Typ. Das Paradebeispiel in dieser Kategorie ist wohl der Kopfstoß von Zidane im WM-Finale gegen Materazzi.

Und sind es noch Sachen die extrem unsportlich sind, aber ohne Bestrafung davon, kommen oder zumindest scheinbar ohne Bestrafung, wie z.B. die oben genannte Spuck-Attacke. Erkennbar ist es aber, dass es in dieser Saison bislang zu extrem vielen Platzverweisen kam. Das kann viele Gründe haben, die Schiedsrichter greifen härter durch oder sie pfeifen einfach zu kleinlich. Vielleicht sind die Spieler auch diese Saison besonders undiszipliniert. Diese Frage kann mal wohl nicht in "nur" einem Post bearbeiten. Ich werde das weiter im Auge behalten und mich vielleicht später nochmal zu diesem Thema zu Wort melden. 

Kommentare:

  1. Du vergisst Punkt 4.) Platzverweise, die dadurch zustande kommen, weil der Schiedsrichter in der ersten Halbzeit eine Lächerlichkeit mit Gelb belegt hat.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da hast du Recht! Sowas kommt, meiner Meinung nach, immer noch viel zu oft vor.

    AntwortenLöschen
  3. Du hast die 4. Gruppe vergessen. Die ist allein für Diego: Sich Kacke benehmen, aber dafür gar nicht bestraft werden.

    AntwortenLöschen