Sonntag, 21. November 2010

Jetzt geht´s los!

Wow. 4:0, was sagt man dazu? Das mit Sicherheit beste Spiel in dieser Saison. Vorne vier reingemacht, hinten keins rein bekommen und man stand im Prinzip nie unter Druck. Wie Magath gesagt hat, wurde es auch umgesetzt, von Anfang an das Spiel bestimmen. Wie immer in dieser Saison gewann Schalke nach einer Führung, Schalke führte leider bislang nur dreimal in dieser Saison und zweimal in der Champions League.

Als ich 10 Minuten nach Anpfiff in der Wohnung ankam, wo ich fast jedes Spiel gucke, war das Spiel nicht besonders aber auch nicht langweilig. Es ging meist in eine Richtung aber nie zwingend. Dann gab es die Ecke, die zum 1:0 führte. Getreten von Farfan und nicht, wie sonst immer von Rakitic, Metzelder köpft den Ball an die Latte und Wiese macht den Rest, der Ball tröpfelt von seinem Rücken ins Bremer Tor. Das Spiel lief im Prinzip so weiter wie vorher. Schalke machte so halbwegs das Spiel und Bremen kam mal vor das Schalker Tor, aber keine Torgefahr. Dann kurz vor der Pause, in der Nachspielzeit, wurde Farfan knapp 20 Meter vor dem Tor gefoult, und Edu trat zum Freistoß an. Wiese konnte den Ball nicht richtig klären, genau vor die Füße von Raúl, dieser vollendete in Torjägermanier ins lange Eck. 
Nach der Pause war Schalke klar die bessere Mannschaft. Bremen war extrem schlecht, sie spielten so wie Schalke noch vor einigen Wochen auftrat. Unsicher, viele Fehlpässe und kein Zug zum Tor. Es war nur eine Frage der Zeit bis das 3:0 fiel, so kam es dann auch. Huntelaar konnte einen Ball im Strafraum nicht richtig kontrollieren, der Ball kam zu Raúl und dieser schoss ein, ohne mit der Wimper zu zucken. Danach ist der Knoten komplett geplatzt, Bremen fand gar nicht mehr statt und Schalke zauberte förmlich. Sie kombinierten nach Belieben und erspielten sich hundertprozentige Chancen. Das folgende 4:0 war einfach nur ein Traum. Ein Tor zum Zunge schnalzen. Raúl erkämpft sich selber den Ball im 16-er macht ein, zwei Schritte und lupft den Ball genau richtig über Wiese, nicht zu feste, nicht zu locker. Perfekt. Der Dreier-Pack war perfekt. Schalke hätte noch höher gewinnen können, wenn nicht müssen. Aber wen interessiert das? Das Ergebnis ist super und vollkommen ausreichend.

Was nimmt man mit, aus so einem Spiel? Hätte Schalke jedes Spiel so gespielt, ständen sie sicher nicht so weit unten drin. Mit derzeit 13 Punkten ist man vorerst 14., das kann sich aber morgen alles wieder ändern.
Positiv ist mir zudem noch Jurado aufgefallen. Er machte nach seiner Einwechslung noch richtig Dampf. Gutes Spiel, zumindest die knapp 10 Minuten die er gespielt hat.

Aber was war eigentlich mit dem "Hunter" los? Er hatte hunderte Chancen, zum Teil Dinger die er einfach machen muss. Er scheiterte aber immer wieder an Wiese. Naja egal. Solange demnächst wieder die wichtigen Tore macht, ist es mir egal, dass er das 5 oder 6 zu Null nicht macht.
Fazit: Gutes Spiel, weiter so und es geht sicherlich bergauf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen