Mittwoch, 22. Dezember 2010

Spiel im Dreck

Das war also das letzte Spiel des Jahres. Es war kein gutes Spiel, es war ein langweiliges Spiel ohne Höhepunkte, aber mit gutem Ausgang für Schalke. Auf dem Acker in Augsburg konnte man auch wohl kein gutes Spiel erwarten. Es war geprägt von kämpferischen Augsburgern, die es für meinen Geschmack etwas übertrieben haben mit der Härte, und einer Schalker Mannschaft, die sicher nicht ihren besten Tag erwischt hatte. Doch trotz der relativ schlechten Leistung, zählt nur das Weiterkommen. Als sich Raúl kurz vor Schluss durch den Augsburger Strafraum kämpft und den Ball quer zu Farfán legt, hatte dieser keine großen Probleme den Ball im langen Eck zu versenken. Bei mir machte sich eine große Erleichterung breit. Ich hatte schon mit Verlängerung und Elfmeterschießen gerechnet, denn bis zu diesem Zeitpunkt gab es kaum gefährliche Torszenen. Egal man ist weiter, egal wie. Das Wie ist im Nachhinein sowieso uninteressant. Man steht nun im Viertelfinale.

Die Hinrunde ist nun endgültig vorbei und die Spieler gehen in den verdienten Urlaub. So schlecht war diese Hinrunde nun auch wieder nicht, zumindest nicht was am Ende davon übrig bleibt. Die Mannschaft hat bewiesen, dass sie ansehnlichen und auch erfolgreichen Fußball spielen kann. Der Verbleib in Pokal und Champions League ist gesichert und in der Liga besteht auch noch Chance auf die Internationalen Plätze. Ich freue mich auf die Rückrunde und bin gespannt, wo der Weg hinführt. 

Das Kämpfen & Siegen Blog geht auch in eine kurze Winterpause. Ich bin eine Woche im Urlaub über Silvester. Eine Woche Winterurlaub. Ski fahren in Italien. Ich freu' mich drauf und vielleicht kann ich euch auch ein paar Bilder mitbringen. 

Ich wünsche allen Lesern ein fröhliches Fest und einen netten Übergang ins neue Jahr.

Kommentare: