Sonntag, 23. Januar 2011

Durchatmen


Als der Schiri das Spiel abpfiff, habe ich erstmal ganz tief durchgeatmet, so wie alle anderen Schalker Fans wahrscheinlich auch. Es war geschafft, drei Punkte wurden dem Schalker Konto gutgeschrieben. Es war ein Kampfspiel, ein Spiel auf Messers Schneide. Hannover hätte genauso gut gewinnen können, aber nein haben sie nicht. Schalke konnte das Spiel für sich entscheiden.

Eine Leistungssteigerung zum Hamburg Spiel war nicht zu übersehen. Es war ein relativ ausgeglichenes Spiel, in dem Hannover teils mehr vom Spiel hatte aber die Knappen die eindeutigeren Chancen. Dass die Hannoveraner nicht zum Torerfolg kamen, war Neuer zu verdanken, der wieder großartig parierte, aber auch die Defensive stand relativ sicher. Benni Höwedes machte ein sehr gutes Spiel, ebenso wie Metzelder. Das Problem der unsicheren Innenverteidigung hat man wohl soweit in den Griff bekommen. Die Außenverteidiger müssen, meiner Meinung nach, anders besetzt werden. Schmitz ist viel zu leicht zu überwinden, eine Körpertäuschung, ein Antritt oder einfach links vorbei spielen rechts vorbeilaufen und Schmitz sieht kein Land mehr dahinten. Schmitz kassierte aber seine 5. Gelbe Karte in diesem Spiel es muss also eine Alternative fürs nächste Spiel gefunden werden, ich hoffe Pander bekommt diese Chance. Moritz auf rechts, ist nur eine Notlösung bis Uchida vom Asia Cup zurückkehrt.

Den Siegtreffer erzielte Raúl in der Drangphase der Schalker, nach einer halben Stunde. Nach einer netten Kombination von Schmitz mit Draxler, flankte Schmitz ziemlich genau auf den Fuß von Raul und dieser netzte gekonnt ein. In der zweiten Halbzeit, drückte Hannover natürlich und Schalke hatte Platz zum kontern. Tore fielen aber nicht mehr und es blieb beim 0:1. 

Julian Draxler gab am Samstag sein Debüt in der Starelf der Knappen. Für einen 17-jährigen machte er ein recht ordentliches Spiel, das er nicht auftrumpft wie ein Farfan auf der anderen Seite ist natürlich vollkommen klar und das erwartet auch keiner. Er machte natürlich noch kleinere Fehler und war auch noch ein bisschen verspielt, aber das ist alles kein Problem, bleibt nur zu hoffen, dass Magath ihm noch mehr Einsatzzeit gewährt und dann wird das schon. Insgesamt machte er einen sehr positiven Eindruck und erfrischte das Schalker Spiel.

Man kann mit der Leistung der gesamten Mannschaft zufrieden sein, es war sicher kein perfektes Spiel aber ein gutes. Immer wieder erfreulich, die Leistungen unseres Stars Raul. Der Spaß am Spielen ist ihm förmlich anzusehen. Er rennt, grätscht und kämpft wie ein 25- jähriger und Tore schießen tut er auch noch. Schon 10 Tore hat er gemacht und das in 19 Spielen. Vor der Saison habe ich gehofft, dass am Ende der Saison 10 Tore zu Buche stehen, jetzt ist diese Marke schon nach 19 Spielen erreicht, bitte weiter so Senor Raúl.

In der Tabelle steht man weiterhin auf dem 10. Platz. Platz fünf ist acht Punkte weg und die Abstiegsplätze sechs Punkte. Man steht also im gesicherten Mittelfeld, aber bislang noch ohne Anschluss nach oben, das muss sich ändern. Gegen eine Siegesserie von fünf - sechs Spielen hätte ich nichts einzuwenden. Wir werden sehen. Dienstag steht erstmal wieder DFB-Pokal auf dem Spielplan, die Nürnberger kommen in die Arena.

1 Kommentar:

  1. Die Siegesserie besteht doch schon längst. Wettbewerbsübergreifend haben wir 8 der letzten 10 Pflichtspiele gewonnen.

    AntwortenLöschen