Sonntag, 6. März 2011

Benni seine Sicht

Ein Mann entscheidet das gesamte Spiel und das mit einer eklatanten Fehlentscheidung. Eine rote Karte und dazu noch ein Elfmeter war die Entscheidung von Dr. Felix Brych. Da fragt man sich, wie dieser Mann zu so einer Entscheidung kommt. Blühende Phantasie? Stuttgart Anhänger? Man weiß es nicht.

Ich versuche mich mal in die Lage von Benni Höwedes zu versetzen: "Ich laufe durch den Strafraum plötzlich kommt ein Stuttgarter (Es war Progrebnyak) auf mich zugelaufen. Er rennt mich um und ich krieg noch seinen Ellenbogen ins Gesicht. Aua! Schiri, Foul! Ich bin ein wenig orientierungslos, kann mich nicht auf den Ball fixieren. Ich will aufstehen. Stütz mich ab. Ah, da kommt der Ball auf mich zu. Er hat mich an der Hand getroffen, keine Absicht. Ecke! Nein, der Schiri wird doch nicht. WAS? ELFMETER? ROT? Der Schiri spinnt doch. Ich geh duschen. Scheiß Spiel."

So, oder so ähnlich wird wohl Benni Höwedes diese Szene erlebt haben. Zu dem Spiel brauch man gar nichts weiter zu sagen. Das wurde eh in den Schatten gestellt von dieser krassen Fehlentscheidung. Traurig, dass so Männer überhaupt in der Bundesliga pfeifen dürfen. 

Kommentare:

  1. Tja, so ähnliche Gedanken hatten wir nach dem Hinspiel. Von daher: Gleicht sich alles aus... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Was ist denn im Hinspiel vorgefallen?

    AntwortenLöschen
  3. Papperlapapp. Im Hinspiel wurde ein reguläres Tor für Stuttgart nicht gegeben. OK, ärgerlich für den VfB. Gestern wurde jedoch ein Spieler des Feldes verwiesen und die Mannschaft mit einem Elfmeter bestraft, obwohl dafür kein Grund vorlag. Als Stuttgarter Fan sollte man mit der Plattitüde "Es gleicht sich alles aus" ohnehin sehr vorsichtig umgehen und hoffen, dass es eben nicht so ist - insbesondere nach den jüngsten Vorfällen im Stuttgarter Spiel in Gladbach.

    AntwortenLöschen
  4. @Max
    Ja, ein reguläres Tor aberkannt. Zudem stand beim Foul, das dem Elfmeter zum Ausgleich vorausging, Metzelder im Abseits.

    @Matthias
    Natürlich ist das mit der roten Karte zusätzlich ärgerlich, da Euch Höwedes nun auch in den nächsten Spielen fehlt. Das ist sicherlich härter. Aber das rechtfertigt doch ganz sicher nicht, dass Du das hier jetzt versuchst abzutun. Für das jeweilige Spiel (und darum gehts mir) waren in beiden Fällen die Schiedsrichter für den Ausgang entscheidend verantwortlich. Einmal zu Euren Ungunsten, einmal zu Euren Gunsten.

    Und wenn Du Deine Wahrnehmung mal auf die ganze Saison ausdehnst und nicht nur die Rückrunde nimmst, dann muss ich nicht vorsichtig sein, sondern dann haben wir im Gegenteil noch einige Fehlentscheidungen FÜR uns gut. (Aber darüber wollte ich jetzt auch gar nicht rumjammern. Nur bitte verwende die Fakten korrekt, wenn Du schon versuchst Vorwürfe zu machen.)

    AntwortenLöschen