Freitag, 4. März 2011

Der trostlose Alltag

Es fällt mir schwer, nach diesem Pokalspiel, mich ernsthaft auf die Bundesliga zu konzentrieren. Ich habe die Bundesliga schon abgeschrieben. Nach oben geht eh gar nichts mehr. Sind wir doch mal ehrlich. Das sind zehn Punkte bis zum fünften Platz, das wird eine Schalker Mannschaft, wie sie sich in dieser Saison präsentiert, nicht schaffen. Schade. Der Blick nach unten ist da schon angebrachter, sechs Punkte bis zum Relegationsplatz, das ist schon knapper. Drei, vier Niederlagen dazu ein wenig Pech und zack stehen wir im Tabellenkeller. Die Bundesliga ist das Alltags Geschäft und natürlich viel wichtiger als Pokal oder Champions League, aber in dieser Saison ist Bundesliga eben nur Nebensache. Passt zu dieser komischen Saison.

Und ein Gegner, der gewinnen muss, der wesentlich tiefer im Abstiegskampf drin steckt als wir, so tief, dass es eigentlicher tiefer gar nicht mehr geht, ist jetzt ganz sicher nicht der richtige Gegner für die Schalker, aber trotzdem müssen die Knappen nach Stuttgart reisen und spielen, auch wenn sie das nicht wollen oder sich leichteres vorstellen können. Stuttgart kann mit einem Sieg die Abstiegsränge verlassen, zumindest wenn die Konkurrenz zu ihren Gunsten verliert, also stecken sie doch nicht so tief im Abstiegskampf drin, oder? Eigentlich steckt diese Saison jede Mannschaft ab Platz zehn im Abstiegskampf, auch Schalke. Ich hatte bis vor kurzem selber nicht wahr haben wollen, aber es stimmt. Schalke sollte schleunigst ein paar Punkte sammeln und sich nach unten hin Luft verschaffen.


Die Konzentration auf die Bundesliga, nach dem Pokalspiel, hoch zu halten ist sicher auch für die Profis nicht leicht. Aber es wäre so wichtig nach einem guten Spiel unter der Woche auch am Wochenende mal wieder zu gewinnen. Ich habe mal nachgeguckt. Nach einem Pokalspiel hat Schalke in dieser Saison noch kein einziges Spiel gewonnen. Nicht eins. 

Spannend wird auch mal wieder sein, wie die Schalker Mannschaft auflaufen wird, in Sachen Aufstellung, meine ich. Spielt man wieder mit drei Sechsern oder doch nur mit zweien. Spielt der Hünter dann auch wieder, oder doch Gavranovic? Und wer spielt links hinten? Hans, Schmitz oder vielleicht Escudero? Ich bin gespannt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen