Montag, 19. September 2011

Da machste nix

Mein Wort zum Spiel: Chancenlos.

Die Niederlage war sowas von verdient. Beinahe beängstigend, wie souverän die Bayern das alles runtergespielt haben. Schalke war immer einen Schritt zu spät. Wenn man dann noch die entscheidenden Zweikämpfe verliert, oder gar nicht erst reinkommt, hat man gegen diese Bayern nicht den Hauch einer Chance. Die ersten zwanzig Minuten waren noch ganz ok, aber dann war Ende. Nach dem nulleins hatte der Hunter die eine oder andere Chance, danach kam nur noch wenig von der Schalker Offensivabteilung. Holtby fand gar nicht statt, Raùl fand keinen Zugang zum Spiel und Farfan sah gegen Lahm auch nur wenig Land. Der einzige, der etwas Torgefahr ausstrahlte war Huntelaar, wie bereits angesprochen. Das war schon sehr ernüchternd, auch wenn es zu erwarten war. Bayern war einfach eine Nummer zu groß.
Um nochmal zum nulleins zurückzukommen. Ich glaube, man kann darüber diskutieren, aber ich meine, dass Fuchs da nicht optimal agiert. Sicher kann er Matip(?) nicht alleine gegen den heranstürmenden Ribéry lassen, aber den Petersen so frei laufen lassen? Ich weiß nicht. Vielleicht sollte er schon etwas auf das achten, was in seinem Rücken passiert. Vielleicht steigere ich mich da auch in etwas hinein und die Bayern haben das einfach nur perfekt ausgespielt, aber ich sehe da schon einen kleinen Fehler von Fuchs.

Es klingt vielleicht komisch, aber ich verliere lieber so klar und deutlich, als total unnötig und bekloppt wie gegen Wolfsburg letzte Woche. Man muss anerkennen, dass der Gegner einfach stärker war. Diese verpassten drei Punkte werden uns am Ende der Saison nicht fehlen, die gegen Wolfsburg schon eher. Ich bin jedenfalls nicht so enttäuscht, wie letzte Woche. Gegen Bayern kann man verlieren, das ist ok.

Ach ja, da war doch noch was. Das Top Thema der Medien. Manuel Neuer kommt zurück nach Hause. Wie zu erwarten, wurde er hart ausgepfiffen. Zudem zierte ein großes Transparent die Nordkurve. Aufschrift: Wir trauern um M. Neuer - zwischen 2005 & 2011 - Wiederauferstanden als charakterlose Marionette. Wie man dazu steht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin natürlich auch enttäuscht und sauer. Neuer weiß spätestens jetzt, was die Schalker von ihm halten, aber irgendwann ist auch gut. Der Mann hat viel für den Verein getan. Jetzt hat er sich seinen Heldenstatus verbaut und gut ist. Jeder kann seine Meinung da vertreten, aber irgendwo sind auch Grenzen. Übertrieben sollte man es nicht.

Diese Woche ist keine Euro League. Man hat die Woche frei, sollte sich gut regenerieren und nächstes Wochenende schleunigst zusehen, mal wieder zu punkten.

1 Kommentar:

  1. Ich hab mir die Szene die zum ersten Gegentor nochmal genauer angeschaut.
    Der Konter resultiert aus einer Schalker Ecke, die Fuchs als letzter Mann absichert. Als Ribery schon längst den Ball hat, ist Fuchs immer noch letzter Mann und steht somit mMn in der Mitte genau richtig. Das Petersen links frei herumläuft kann er nicht verhindern, weil sonst der Franzose durch ist.
    Ich kann da also keinen Fehler von Fuchs erkennen.

    AntwortenLöschen