Montag, 12. September 2011

Unnötig

'Wie kann man so ein Spiel, dass man 30 Minuten derart dominiert hat, noch so aus der Hand geben?', fragte sich ein Bekannter von mir, während Schalke das 2:1 kassierte. Auch ich konnte es nicht verstehen. Schalke hat grandios angefangen. Schalke hat das Spiel gemacht (!) wobei wir doch alle wissen, dass es eigentlich genau das ist, was Schalke nie konnte. Dennoch hat es funktioniert. Schalke hat Druck aufgebaut und ein Tor erzielt, ein wunderschönes nebenbei bemerkt. Dann auf einmal hat Schalke aufgehört zu spielen, den Spielbetrieb eingestellt. Dass es dann komplett in die Hose geht und man ohne Punkte wieder nach Hause fährt war abzusehen. 
So schlimm ist es alles aber nicht. Schalke ist immer noch in einer relativ komfortablen Position. Der Rückstand auf den Tabellenführer beträgt lediglich drei Punkte, ist also alles noch in Reichweite. Die eine oder andere Sache  ist mir aber schon aufgefallen. Zum einen: Was war mit Christian Fuchs los? Kurz vor dem Spiel habe ich ihn noch gelobt (siehe Tweet). Da kamen via Twitter schon einige kritische Stimmen auf. Das konnte ich noch nicht ganz nachvollziehen. Die Spiele, die ich in dieser Saison von ihm zu sehen bekam, gefielen mir eigentlich ganz gut. Der ein oder andere Wackler war dabei, aber gut. Gestern dann die totale Katastrophe. Was macht er da beim Ausgleich? Sah alles ziemlich unglücklich aus. Die Abwehrarbeit war katastrophal, das macht mir echt sorgen. Zum anderen, mal was positives: Joel Matip machte ein super Spiel. Er gewann eine Großzahl seiner Zweikämpfe, war immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und bewies, dass er große Fortschritte macht und sich zur Stammkraft in der Innenverteidigung mausert.

Viel mehr bleibt mir zum Spiel nicht zu sagen. Man hat mehr oder weniger verdient verloren, weil man seinen Stiefel einfach nicht durchgezogen hat. Verschenkte drei Punkte, dennoch ist alles im grünen Bereich und es gibt keinen Anlass sich Sorgen zu machen. Am Donnerstag ist Euro League angesagt. Dann zählt es wieder. Ich freu' mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen