Freitag, 24. Februar 2012

"Die sind platt, jetzt macht sie endlich K.o."

Da sitzt du 88. Minuten lang in der Arena und guckst dir ein schlechtes Fußballspiel an, bist dann froh, wenn es endlich vorbei ist und Schalke ins Achtelfinale der Europa League einzieht. Und dann, dann kommt es, wie es kommen musste. Zack! Nicht aufgepasst hinten und drin ist das Ding. Na, toll. Schalke versuchte das Spiel zu kontrollieren und an sich zu reißen. Mit viel Ballbesitz und Überwasser im Mittelfeld wollte man das Einsnull sicher nach Hause schaukeln. Schnapsidee! Musste ja in die Hose gehen.

Weitere 30 Minuten. Ich hatte das schlimmste befürchtet. Ich sah schon das Elfmeterschießen auf mich zu kommen. Hatte überlegt direkt aus dem Stadion in die Schule zu fahren. Meine Laune war hin und auch meine Nerven standen wohl kurz vor dem Zusammenbruch. Der unzufriedenste Mensch der Welt, mein Sitznachbar, machte es alles nicht besser mit seiner scheiß Ich-bin-gegen-alles-und-jeden-Haltung. Ich bin beinahe wahnsinnig geworden. Zum Glück gab es ja dann doch noch ein gutes Ende und auch mein Sitznachbar war endlich für zwei Minuten still, sogar seine Mundwinkel gingen etwas hoch. Die Pilsener konnten dem Druck der Schalker in der Verlängerung einfach nicht statt halten. "Die sind platt, jetzt macht sie endlich K.o.", wie mein Nachbar es zu sagen pflegte. Recht hatte er. Der Hünter hat sich der Sache dann angenommen und den Deckel drauf gemacht. Gut so. In der nächsten Runde kommt Twente.

Am Sonntag geht es nach Bayern. Das wird schwer, ist aber wichtig. Mit einem Unentschieden wäre ich zufrieden. Mein Nachbar sagte gestern, so kacke wie Bayern gegen Basel gespielt habe, müssen wir sie am Sonntag eigentlich wegknallen. Ich bin gespannt. Jetzt werde ich erstmal schlafen. Schalke hat den Abend gestern länger als nötig gemacht.

Kommentare:

  1. In welchem Stadion warst du denn? Das Spiel war doch spannend. Natürlich hätte der Ausgleich nicht mehr sein müssen, aber Schalke war deutlich besser als im Hinspiel und Pilsen ist nun mal kein Fallobst.
    Fußballfeste gibt es nicht bei jedem Spiel...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannend, aber ein gutes Spiel war es nicht. Die ständigen, unnötigen Ballverluste und dieses ständige Rumgespiele in der eigenen Hälfte. Querpass, Querpass, dann wieder zum Torwart. Über weite Strecken konnte man sich das echt nicht angucken.
      Es war kein schöner, aber ein verdienter Sieg. Am Ende des Tages bin auch ich zufrieden.

      Löschen
    2. Spannend fand ich es nicht, es stand eins zu null und das bereits nach sieben Minuten. Danach haben die Knappen schlecht gespielt und es gab auf beiden Seiten wenige Torchancen. Erst in der Verlängerung wurde es (für mich) wieder spannend.

      Löschen