Freitag, 17. Februar 2012

Ich will wieder 90 Minuten Fußball

Schalke spielt 1-1 gegen Viktoria Pilsen. Es war kein schönes Spiel. Alles andere als das. Es war ein unansehnliches Spiel, das Schalke wieder größtenteils verschlafen hat. Dank dem Auswärtstor ist aber noch alles gut gegangen und Schalke geht mit der komfortableren Position ins Rückspiel. Wenigstens etwas.

In der ersten Halbzeit hat Schalke gar nicht stattgefunden. Es war eine Kopie der Leistung gegen Gladbach. Die Tschechen konnten keinen hohen Profit aus der schlechten Leistung der Schalker schlagen und so mogelte sich Schalke mit lediglich einem Gegentor in die Halbzeit. Die Leistung in Halbzeit eins war unterirdisch, also wie immer. Der Trend, dass die Mannschaft in der ersten Spielhälfte nichts auf die Kette bekommt, gefällt mir gar nicht. Es kann nicht sein, dass man jedes Mal mit einem Rückstand in die Halbzeit gehen muss. Auf Dauer wird das sicher nicht zum Erfolg führen und muss dringend abgestellt werden.

Die zweite Halbzeit war etwas besser, aber auch nicht so stark, wie sonst (das Gladbach Spiel ausgenommen). Die Mannschaft fand in der Offensive nicht wirklich ein Mittel gegen die kompakt stehenden Tschechen und musste hinten ständig auf der Acht sein. Die Pilsener(?) konterten immer wieder gefährlich. Am Ende fiel das Tor dann doch und das 1-1 wurde konsequent zu Ende gespielt. Das Unentschieden geht soweit in Ordnung. Schalke spielte schon eine bessere zweite Halbzeit, sollte sich aber im Rückspiel immens steigern. Die Tschechen haben gestern bewiesen, dass sie -weiß Gott- kein Freilos sind. Das Rückspiel wird kein leichtes und sollte mit voller Konzentration angegangen werden. Das Weiterkommen ist nicht selbstverständlich. Die Mannschaft sollte endlich mal wieder begreifen, dass ein Spiel 90 Minuten dauert und nicht nur 45 oder noch weniger. Ich möchte keine 90 Minuten Powerfußball, ich möchte lediglich die Präsenz und Konzentration sehen und die daraus resultierende Kontrolle. Die Kontrolle, das ist genau das, was ich im Moment so sehr vermisse. Und das am besten über 90 Minuten. Endlich wieder 90 Minuten Fußball, das will ich.

Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken und sich wieder auf die Bundesliga konzentrieren. Am Sonntag kommt Wolfsburg. Ein Dreier sollte mal wieder drin sein. Wenn die Mannschaft es endlich mal schafft auch in der ersten Halbzeit eine vernünftige Leistung zu zeigen, sollte das auch machbar sein. An der Motivation sollte es diesmal nicht scheitern. Zeigt es dem Herrn Magath Wolfsburg!

1 Kommentar:

  1. Dein Kommentar zu dem Spiel trifft es ziemlich gut, auch wenn man lieber über gewonnene Spiele liest.
    Was ich über das Spiel denke kann man hier lesen:
    http://jonesblogging.blogspot.com/2012/02/schlechtes-spiel-gute-basis.html

    Glück Auf!

    AntwortenLöschen