Freitag, 9. März 2012

Die Krise ist da!

Ich bin aufgesprungen, habe wild rumgeflucht, sodass vermutlich jeder Nachbar meiner Freundin jetzt weiß, dass ihr Freund ein Schalker ist. Und ein Choleriker. Ich war völlig außer mir. Das alles als ich den Schiri mit der roten Karte in der Hand in den Schalker Strafraum laufen sah. Ich habe direkt gesehen, dass es kein Elfer war, zumindest habe ich es vorgegeben. Als die Wiederholung meine Vermutung dann noch als richtig erschienen ließ war ich einfach nur noch sauer. Der Spieler in rot tritt sich selbst gegen sein Bein und fällt dann hin. Ok, vielleicht war da eine ganz, ganz leichte Berührung Matips vorausgegangen, aber dennoch, und jetzt kommt der eigentliche Aufreger, das alles spielte sich ganz klar vor dem Strafraum ab. Selbst wenn der Schiedsrichter zu Unrecht auf Foul entscheidet gibt es einen Frei- und keinen Strafstoß. Und vielleicht auch keine rote Karte.

Dass diese Fehlentscheidung letztendlich spielentscheidend war, hat Schalke sich dann auch etwas selbst zuzuschreiben. Die Offensivabteilung ist scheinbar nicht mit in die Niederlande gereist. Nach vorne ging wirklich rein gar nichts, null. Zwei, wenn überhaupt drei, Zufallschancen. Keine Zielstrebigkeit, kein System hinter den Angriffen und auch kein Spieler, der sich mal was zutraut und alleine geht. Wie gesagt, nichts. Irgendwas läuft da im Moment gehörig schief. Die Antwort darauf, was dort gerade so, recht zielstrebig, den Bach runter geht, habe ich leider auch nicht. Einzig und allein meine Freundin kann es nicht sein. Mir will das einfach nicht in den Kopf. Das alles auf den Ausfall vom Hünter zu schieben scheint mir doch irgendwie ein bisschen zu leicht, auch wenn ich mir da jetzt ein wenig selbst widerspreche. Ich würde sagen, wir sind soweit. Die Krise ist da! Na toll. 

Na gut, im Rückspiel ist natürlich noch alles drin. Schalke hat das große Glück das Rückspiel vor heimischer Kulisse auszutragen. Es ist noch nichts verloren. Um die nächste Runde zu erreichen muss man allerdings anders auftreten. So wird das nichts werden. 

Am Sonntag kommt Hamburg. Jones hat nach dem Freiburg Spiel 'große Worte' gefunden und Siege gegen Hamburg und Leverkusen gefordert. Also! Auf gehts! Ich möchte endlich wieder mit einem Lächeln montags in die Schule kommen und nicht so enden

1 Kommentar: