Donnerstag, 29. März 2012

Jetzt wird es spannend

Es ist Donnerstag. Da war doch was? Genau, internationaler Wettbewerb steht auf dem Plan. Langsam wird es spannend, wir befinden uns schon im Viertelfinale. Die Namen der Mannschaften werden nicht weniger groß und die Gegner nicht leichter. Der Wettbewerb geht in seine heiße Phase. Gut, dass Schalke sich derzeit in einer guten Form zu präsentieren weiß.

Der Gegner: Athletic Bilbao. Eine besondere, irgendwie auch eigenartige, Mannschaft. In den Reihen der Spanier befinden sich einzig und allein Spieler, die im Baskenland geboren wurden. Keine Ausländer, einzig und allein Basken. Im Blogundweiss könnt ihr lesen, wie es aussähe würde Schalke ebenfalls so handeln. 2.7 Millionen Einwohner hat das Baskenland. Beachtlich, dass dieser Verein aus so einem kleinen Einzugsgebiet so eine Mannschaft zusammen stellen kann. Der letzte Titel liegt zwar schon länger zurück, im Jahre 1984 gewann Bilbao das Double in Spanien und dazu auch noch den 'Supercup de Espagna', aber in der Vergangenheit war die Mannschaft schon recht erfolgreich, besonders erfolgreich waren sie in den 30-er Jahren (14 Titel in 10 Jahren, sämtliche Pokale und Meistertitel zusammengefasst). In der letzten Saison sprang am Ende Platz 6 heraus, derzeit stehen sie auf Rang 11 in der Liga. Beachtlich: Im Achtelfinale setzten die Basken sich gegen Manchester United durch. Das kann sehr wohl daran liegen, dass ManU den Wettbewerb nicht wirklich ernst genommen hat und sich hängen ließ, aber seinen Teil wird Bilbao auch zu dem Ausscheiden des englischen Tabellenführers beigetragen haben. 

Fazit: Das wird ein hartes Ding heute Abend. Schalke hat das Heimspiel zuerst, muss also vorlegen. Mit einem Unentschieden, oder gar einer Niederlage nach Spanien zu reisen wäre einer Monsteraufgabe. Schalke muss es schaffen, so wie in den letzten Spielen, ihre gute Form wieder auf den Rasen zu bringen und vernünftigen Fußball spielen. Nach vorne variabel und zielstrebig, hinten kompakt und sicher. Ein Sieg wäre wichtig! Wenns ganz schief läuft haben wir immer noch den 40-Tore Mann Klaas Jan Huntelaar vorne drin. Sollte es hart auf hart kommen, wird er das Ding schon schaukeln. Ich bin jedenfalls total heiß auf das Spiel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen